Smyle x Ingrid

(c) Ingrid Wenzel

 

 

 

ProSieben hat eine App für Comedy herausgebracht – Smyle – und meine Cartoons könnt ihr dort seit diesem Monat sehen. Die Videos laufen all unter dem schönen Titel „Inge malt Dinge“, eine Mischung aus visuellen Jokes und Storytelling. Ich habe sogar eigene Werbung entworfen. Es geht ums Home Office, klar auch mal Corona und in einer Folge langweilt sich Mona Lisa im Louvre. Danke noch mal an Hans Thalhammer für den Titel, er schlug mir ursprünglich „Inge sagt Dinge“ als Namen für meinen Podcast vor.

 

 

 

 

 

 

Was, du hast jetzt auch (wieder) einen Podcast? Nein! Aber ich war Gast, u.a. beim Setup-Punchline-Magazin:

 

(Als Ex-DJane auf Hochzeiten und Firmenfeiern) spricht sie über die Erfahrungen als Frau im Schützenfestzelt. Auch geht es darum, Comedy im Alltag erkennen und geschehen lassen zu können. Und Ingrid erklärt, warum sie das DJ-Bit heute überhaupt nicht mehr spielt. Die Aufnahme entstand im Herbst 2018 beim NDR Comedy-Contest in Hamburg.

 

Ich hatte neulich sogar meinen ersten live Auftritt seit März. Ich hatte vorher Angst, dass ich es gar nicht mehr mögen würde. Denn es hat sich so viel verändert, kein Theater offen, ich trainiere mittlerweile mit zwei Improv Teams im Park und habe sogar mit Sport angefangen. Aber als mir im Mad Monkey Room das (desinfizierte) Mikro gereicht wurde, die Bühne unter meinen Füßen zu spüren war und ich durch die Boxen meinen ersten Joke und die Lacher der Leute hörte war klar: Live Stand-up Comedy ist immer noch die schönste Kunstform. Dann kommen meine Videos.

 

(c) SetupPunchline / Sergey Sanin