Quelle: IdeenExpo GmbH 2021

 

Was ist Graphic Recording und warum? 

Graphic Recording, auch Visual Recording oder Scribing genannt, heißt, dass ich ein Protokoll von eurer Veranstaltung anfertige, nur mit Bildern. Ob live vor Ort oder für digitale Events: Ich male Highlights und Erkenntnisse, sowie humorvolle Momentaufnahmen. Mir ist wichtig, dass mein Graphic Recording ein Mehrwert ist, sowohl inhaltlich, wie auch ästhetisch. Je nach eurem Inhalt wird das manchmal eher realistisch oder abstrakter. Ob als analoges Poster, Social Media Beitrag oder digitales Video: am Ende habt ihr eine handfeste Erinnerung, Wertschätzung, Kunst. Als Moderatorin und Improviserin verbinde ich das Zeichnen und das Präsentieren oft live auf der großen Bühne, auf Deutsch und Englisch.

Quelle: IdeenExpo GmbH 2021

Wie viel kostet Graphic Recording?

Wie immer: kommt drauf an. Ihr möchtet eure einstündige Zoom Konferenz von mir von zu Hause auf dem iPad mitgezeichnet haben? Easy. Ihr möchtet, dass ich die Wände eurer Messehalle auf Samoa für eine einwöchige Konferenz mit Chinatusche bemale und anschließend in einer Comedy Performance erkläre? Auch easy, nur halt teurer. Am besten reden wir erstmal drüber, was ihr euch wünscht. In meinen Preisen bin ich immer transparent und wir halten unsere Entscheidung schriftlich fest. Schreibt mir einfach: hello (at) ingridwenzel.de – ich antworte innerhalb 48 Stunden und checke sogar meinen Spam Ordner für euch.

 

Quelle: IdeenExpo GmbH 2021

Und sonst so? 

Seit vielen Jahren zeichne und moderiere ich für Universitäten, wissenschaftliche Kongresse, Kreativagenturen, Kunstevents. Ich habe Graphic Recording schon im Fernsehen, als Podcast Visualisierung, für Comedyshows, auf einer Röntgen-Mülltrennungsanlage und im Schwedischen Palast vor Königin Silvia gemacht. Oft bin ich in die komplette Eventplanung integriert. Gerne arbeite ich mit den Impulspiloten.de – die ganze Produktionen konzipieren (Video). Habt ihr Fragen oder besondere Wünsche? Schreibt mir einfach!

Meine Referenzen sind u.a.:  RWTH Aachen, Mercator Institut/Köln Universität, Deutsche Bahn, fischerAppelt, Queen Silvia Nursing Award, die Wohnungswirtschaft, ProSieben, myspass, smyle, tele5, German American Business Council Boston, HAW Hamburg, Hochschule Neubrandenburg, Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen, Bertelsmann Stiftung, Sparkasse, IdeenExpo, Alexion, Steinert, Volkswagen, Millerntor Gallery, Altonale, OMG hier könntest Du stehen

 

(c) Lukas Schramm / Queen Silvia Nursing Award