BINGRID – Ein Stand-up-Special als Graphic Novel

Wie nimmt man ein Stand-up-Special in Coronazeiten auf? Man zeichnet es.

 

 

 

„BINGRID – Ein Stand-up-Special als Graphic Novel“ ist mein erstes, richtiges Stand-up-Special und mein erstes, großes Comicbuch. Und ihr könnt es euch anschauen dieses Wochenende auf der Buchmesse Plan B hier: Kunsthalle am Hamburger Platz, in Berlin Weißensee.

Ich zeige dort auch meine Video Reportage – BINGRID the movie:

 

 

 

BINGRID ist ein Crossover aus Stand-up-bits, Zeichnungen und meiner Backstory, wie ich Comedian wurde. Auf 200 Seiten nehme ich euch mit ins Rampenlicht, aber auch zu den Schattenseiten und zeige, wie Humor im Tragischen entsteht: 

Lampenfieber hinter dem Vorhang, Wutanfälle beim Witze Schreiben und ein desaströser Auftritt in Brandenburg. Das letzte „Bonuskapitel“ handelt von einer feministischen Erleuchtung durch einen Buhruf und zerlegt die Frage „wie ist es so als Frau in der Comedyszene“. 

BINGRID ist meine Masterarbeit, handgebunden und daher nur in der grandiosen, pregutenbergischen Auflage von 10 Stück verfügbar. Damit ich keine hungergames veranstalten muss, wer die 10 Stück kriegt, suche ich stattdessen einen Verlag, um die Massen mit BINGRID zu beglücken.

Mein Dank gilt der kunsthochschule berlin weißensee, insbesondere meiner Professorin Kyung-hwa Choi-ahoi, sowie Frank Beez und Christoph Link von der Buchdruck- und Buchbindewerkstatt. Hier ein paar Eindrücke:

 

 

 

 

Diesen Termin könnt ihr euch auch gerne schon mal vormerken: am 7. Mai 2022 mache ich um 21.30 im Comedy Café Berlin eine Comic Lesung und Preview des Buches.