ingrid wenzel street art history RIESENWICHTEL

Strassen Kunst Geschichte: Der Riesenwichtel

Ein Riesenwichtel schaut uns freundlich an. Seine schwarzen Stiefel wurzeln in dem undefinierten Boden. Seine Körperspannung spriesst bis in die Fingerkuppen. Seinen körperlangen, roten Mantel ziert eine schnurgerade, braune Knopfleiste, die mit den Baumstämmen der Tannen harmoniert. Die fünf Tannen säumen den Riesenwichtel vor dem unbestimmten Hintergrund. Die grünen Äste greifen mal über, mal unter seinen Körper. Sie halten so die Komposition zusammen und verleihen dem Riesenwichtel eine schwebende Leichtigkeit. Die sechs senkrechten Linien definieren den Bildaufbau, aber werden dynamisch gebrochen durch die malvenfarbige Wichtelmütze und den braunen Sack, den der Wichtel lässig über die Schulter hängen lässt. Als würde er uns zurufen: hier bin ich. In meinem Sack ist alles, wonach du dich sehnst. Merry Christmas.

Mein Fazit: 5 von 5 Sternen.