ingrid-wenzel-sehnenscheidenentzuendung-comic

Mein Nischen-Comic über Sehnenscheidenentzündungen

Eine Zeichnerin verliert ihr wichtigstes Werkzeug: ihre Hand. Diagnose: Sehnenscheidenentzündung. Wie zeigt eine Protagonistin ohne Superkräfte ihre Schwächen, wenn sie dachte, sie sei unkaputtbar? Bei einem Yogi-Tee und out-of-body-experience begegnet ihr in einem Museum Michelangelo, der gerade einen TED Talk über Pausen hält. Erst dann lernt sie, sich selbst zu heilen, mit Introspektion und Humor.

Das Comic „Porträt der Künstlerin mit Sehnenscheidenentzündung“ ist eine autobiografische Coming-of-Age-Geschichte. Es ist entstanden an der weißensee kunsthochschule berlin mit Prof. Kyung-hwa Choi-ahoi. Die 32 Seiten sind analog mit Fineliner gezeichnet und mit einem Risographen gedruckt. ***Keine Künstlerinnen sind während der Produktion zu Schaden gekommen.***

Meiner Hand geht’s auch wieder gut!

Alle Exemplare sind vergriffen. Bist du von dem Buch ergriffen? Dann werde ich dir eine Copy irgendwie schon riffen. Schreib mir. Oder: ihr könnt es ausleihen in der Zine Bibliothek SCHIKKIMIKKI.

Hier paar Bilder aus dem Comicheft:

ingrid wenzel comic graphic novel zeichnen