Comedy Talk – Two Comedians in a Bar Drinking Coffee

Comedy Talk Youtube
Ingrid beim Comedy Talk Intro Filmen in der Kupferbar Berlin

 

Comedy ist nur was für Leute, die Humor hassen.
Es gibt keine guten, deutschen Comedians.
Deutsche Comedy ist nur Witze erzählen.

Comedy heißt immer nur andere schlecht machen.
Alle Comedians schreiben Witze von Facebook ab.
Comedy ist niveaulos.
Seit Loriot gibt es keine lustigen Comedians mehr.
Deutsche Comedians klauen alle von US Comedians.
Youtube ist nur was für unlustige Selbstdarsteller.
Jeder Affe mit ‘nem Mikro hat ‘nen Podcast.

Ich kann’s nicht mehr hören. Ok, außer das mit dem Podcast stimmt.
Dass es nämlich auch anders geht, versuche ich beim Comedy Talk auf Youtube. Die Comedy Konterrevolution:
Jede Woche* unterhalte ich mich eine gute halbe Stunde mit Comedians über Comedy. Wir gehen’s in Detail, was Comedy angeht und streifen alle anderen Themen, die uns spontan einfallen: Comedy als Handwerk, die ersten Schritte, glorreiche und schmerzhafte Auftritte und welche Tipps sie gerne am Anfang selbst bekommen hätten. Just two comedians in a bar drinking coffee. Ich hoffe euch gefällt’s auch?

Hier ist das aktuelle Video mit Maxi Gstettenbauer:

Und alle Videos gibt es hier:

https://www.youtube.com/channel/UCSoyoGalEnHmXc3XybPUTVQ

Die kommenden Wochen kommen jetzt immer neue Videos. Wen sollte ich auf jeden Fall noch interviewen? Am 26. Oktober ist ja Dave Chappelle wieder in Berlin, vielleicht hat er ja Zeit für uns?

Comedy Talk Youtube

Some Behind the Scenes und dabei ein big shout out an Christopher von Comedy247 für’s Filmen, Schneiden und Organisieren.

 

*also immer so, wie wir Zeit haben, da wir dafür keine Kohle kriegen.

Comedy Talk mit Stefan Danziger

Comedy Talk
Stefan Danziger und ich beim Comedy Talk (c) Comedy247 Christopher Stein

Vor zwei Wochen habe ich für Comedy247 und RTL104,6 spontan den Komiker Stefan Danziger interviewt. Das Video von unserem Comedy Talk ging heute online. Wenn ihr Feedback habt, immer gern her damit!

Mit Stefan rede ich über seine Auftritte im Ausland, Autogramme im Wald geben, wie es beim RTL Comedy Grand Prix war, Michael Jackson, die Magie von offenen Bühnen und welche Sprache er eigentlich spricht. Besonders stolz bin ich auf ein Wortspiel von mir und dass ich am Anfang einen Monolog halte, der eigentlich nur für’s Radio gedacht war, aber den die Kamera anscheinend schon aufzeichnete. Nächstes Mal schau ich dann schon mal in die Kamera : -) Wenn alles gut läuft sogar schon nächste Woche Freitag.

Und jetzt viel Spaß beim Comedy Talk mit Stefan Danziger:

 

 

 

Upcoming Shows

ingrid wenzel shows
Symbolbild  Comedy

Moin zusammen. Ich habe ein paar “Upcoming Shows” in nächster Zeit, auf die ich hier extra hinweisen möchte. Und bei so viel Comedy brauche ich einen künstlerischen Ausgleich: Gestern Nacht habe ich im fensterlosen Badezimmer Collagen gebastelt, weil da keine Mücken hinkommen. (Inspiriert von John Stezaker.) Los geht’s:

1) Stand-up Comedy – “Ingrid und Jonas lieben andere Menschen”:

Ein Abend, eine Bühne, ein Mikro, zwei Comedians.

Die Berliner Stand-up Comedians Ingrid Wenzel und Jonas Imam zeigen euch am 23.08.2018 ihre Netflix Specials. (Noch) ohne Netflix, dafür live, roh, unzensiert (und andere Adjektive!).

In Amerika sagt man, es braucht zehn Jahre, um Comedian zu sein. Ingrid und Jonas haben jetzt zusammengerechnet elf Jahre auf Bühnen verbracht und zeigen euch ihr aktuellstes, bestes Material.

Jonas ist Berliner, Ingrid vom Niedersächsischen Dorf. Beide haben mal ein Studium beendet und sind doch Comedians geworden. Ingrid ist für Comedy nach California gegangen, Jonas ist Urgestein der Berliner Comedyszene (mit seinem wöchentlichen Open Mic „Kusskuss Comedy“ und seinen Podcasts „Verprügelt mit Punchlines“ und “Alt Shift Comedy“). Heute treten beide in diversen Shows, auf deutsch und englisch und im Quatsch Comedy Club auf.

Da Ingrid auch Comic-Zeichnerin ist und Jonas viel mit seinen Augen kuckt, gibt es in dieser Show auch visuelle Überraschungen on Top!

Der Mad Monkey Room, Berlins bester alternativer Comedyclub, hat begrenzt Platz, ihr könnt gerne hier Plätze reservieren: comedyonde@gmail.com oder einfach paar Minuten vor 20 Uhr kommen.

In Berliner Comedy Tradition kostet die Show keinen Eintritt, damit jeder Kultur genießen kann. Dafür gibt am Ende jeder nach seinem Ermessen eine Spende in den Hut. (Spendenvorschlag: 5-1000.00 Eur).

Beginn 20 Uhr. Mehr Infos hier im Facebook-Event.

 

“Sunglasses” by Ingrid Wenzel feat. John Stezaker & Sergey Sanin

Noch mehr Shows:

2) Heute abend, 14.08.2018, gibt es die rare Gelegenheit mein Set auf English zu sehen: Flat Earth Comedy at It’s a bar, Kreuzberg, 21 Uhr.

3) Am 18.08.2018 performe ich in der BKA Late Night Show mit Stefan Danziger und Marne Litfin (EN).

4) Stand-up Comedy ohne Vorbereitung? In den USA heißt das “Setlist – Comedy without a net” und in Berlin heißt es Dead End! See me struggle or succeed, but certainly have fun, this Sunday, August 19th, at Bar800A in Berlin Wedding. 4a) Am 27. August tritt dort übrigens Judah Friedlander auf, Tickets gibt’s online, wouldn’t miss!

5) Immer nur Berlin, Berlin? Nö, am 29.08.2018 bin ich in Hamburg. Und zwar beim NDR Comedy Contest. Los geht’s um 20 Uhr. Wer auf meine Gästeliste mag, schreibt mir einfach (via Mail oder Social Media). So viele Freunde wie Gästelistenplätze habe ich nämlich gar nicht. 5a) Und am 6. September gibt es in Hamburg das letzte Knust Comedy Open Air für dieses Jahr, Eintritt frei, Spende erwünscht.

6) Zu guter Letzt ein “Save the Date”: Am 11. Oktober zeichnen wir für für Comedy Central in Berlin eine Show auf. Mehr Infos soon.

 

Ingrid Wenzel wunderschoen
How do you like my unkonventionelle PR Bilder?

 

Selfies with analog photoshop

Ingrid’s Search for the Global Punchline – Vienna

Last weekend, I travelled for the first time to Vienna to see the city, and also to perform at a comedy show.

How would the Austrian audience perceive my dry German wit? I heard about Wiener Schmäh. The Viennese humor described as „subtle, indirect, full of hidden innuendo and sometimes analogous to black humor“*.
Just walking in the city I already liked my potential audience. They seemed to have the perfect mix of gregarious and hostile.

The Viennese either talked to me or shouted at me

A cook and his kid leaning out a kitchen window of a restaurant just started talking to me. And the restaurant’s waiter asked me what I’m reading and then vanished behind the grand piano to play Johann Strauss.
At the airport, I stole a newspaper because I thought it was for free. Someone congratulated me for stealing it, because apparently it’s some shitty tabloid press that „shouldn’t get anyone’s money anyway“.

Other Wieners just shouted at me. Like the cab drivers when I panically cycled on the busy street because I couldn’t find the bike lane.
Or on the S-Bahn, a not-so-old man shouted at me for not offering him a seat. And all other passengers glared at me. In my defense, he was 60. In Berlin, no one stands up for anyone under 80. When the not-so-old man eventually sat down somewhere else, a subway announcement sounded: „Take heed, maybe someone else needs your seat more urgently than you“. And the really-not-so-old man nodded and growled „genau“ in my direction. The entire weekend, I didn’t dare to sit down on public transport. And I was scared he’d be in my audience that night.

 

vienna comedy
“Alien Abduction of an ordinary woman on Mark Rothko”

 

Comedian at night, tourist by day

My comedy show was in an alternative bar’s cozy basement room. The show was simultaneous with the Germany-Sweden world cup game. Some locals watched it at the bar. And that left an audience of solid ten people for our show. Most comedians hate performing in front of small crowds. The more people, the more laughter. But I love it. It’s so intimate, I have to establish a relationship with everyone in the room, keep the energy up and make them feel it’s okay to laugh. It’s not an anonymous mass I’m shouting my jokes at, it’s actually people I’m talking to.

The Vienna audience struck me as particularly witty, smart and thoughtful. Throughout my set, I have certain cornerstone jokes, that I use to test an audience. Oh they didn’t laugh at this one, yikes, well I will better leave out the dirty/smart//whole set. Oh, they did laugh at this one, wow, you guys are so gonna get it.
For example in Gera, Saxony, they didn’t laugh at any cornerstone jokes. In fact, they didn’t laugh at anything. And after the show, I locked myself in the restroom. Turns out, there was no lock. I kept it shut with my legs and overflowing tears.
The Vienna audience passed all smart cornerstone jokes.
They even had witty remarks. And they especially liked my self-deprecating material.

 

vienna comedy
“Six Ingrids on Mark Rothko”

 

Is it me or my Germanness?

I wasn’t sure if they like my self-deprecating humor or a German telling it.

They laughed the hardest at my series of recent mishaps as a German in Austria. Sometimes fresh jokes have this „new joke energy“ that makes them work the first time you try them. And the second time you traditionally die. Like good, fresh gossip, that you have to tell a friend, but only while it’s fresh. But the way they laughed at my fresh mishaps was a different laughter. A laughter that was schadenfreudig, like they appreciated my Austrian inside-joke of a clumsy German.

But you all know the saying don’t judge a country by a single audience.
Ten people is maybe not a statistically significant group. And maybe that night, there was a beneficial correlation between „hating football“ and „loving comedy“.

But even the people that watched the match were interesting to observe. I never heard such a mean laughter, when Sweden scored against Germany. Every chance of Germany losing was welcomed with vicious cheers. Brutal disappointment after Germany’s winning goal in the 95th minute.
The next day, I stole another newspaper and on page one it commemorated the 40 year anniversary of that one football game, when Austria had beat Germany. A page one article about my country and I’ve never heard of it.

Next time when I will go to Vienna, I will make sure to pack even more tales of a clumsy German in Austria. And take photos. I didn’t take one photo, so I decorate this article with my most recent drawings.

 

vienna comedy
“Killer Shark on Mark Rothko”

 

* This is not college, so I’m quoting Wikipedia

 

vienna comedy
“Agitated business people on Mark Rothko”